W 7 - im Wandehammer Rappenwört

Aspekt im Juli 2017

Pflegestufe: Extensive Wiese

Typ: feuchte Glatthaferwiese

Die extensiv gepflegte Wiese liegt im Stadtteil Rappenwört außerhalb des Siedlungsbereichs innerhalb des Straßenbahnwendehammers vor dem Rheinbad. Der Standort nahe am Waldrand und in der Nähe zum Rhein bedingt den feuchten Untergrund. Aufgrund der abgelegenen Lage wird die Wiese wenig für Freizeitaktivitäten genutzt was der Fauna zugute kommt. Gleichzeitig handelt es sich um eine Fläche des Natura2000 Verbundes. Auch wenn die Aufnahmen zuletzt im Jahr 2002 durch Rennwald und Kollegen stattfand und sich diese Wiese dabei mit 82 erfassten Wildbienenarten als die mit Abstand am artenreichste aller untersuchter Flächen herausstellte, dürfte sie auch heute noch zu einer der interessantesten Flächen im Stadtkreis zählen. Für Wildbienen ist hier vor allem die große Strukturvielfalt in und um die Fläche vorteilhaft. Zum Nisten finden sich sowohl viele hölzerne Strukturen für Holraumnister wie Mauer- und Scherenbienen, gleichzeitig sind auf der Fläche immer wieder offene Bodenstellen und kleine Erdhügel für Bodennister wie Sand- und Furchenbienen zu finden und das bei einem vielfältigen Blütenangebot. Mit der Auen-Schenkelbiene (Macropis europaea) findet sich zudem ein typischer Vertreter feuchter Standorte.

Da diese Wiese während der aktuellen Erhebungen nicht erneut untersucht wurde, liegen für sie keine detaillierten Artenlisten vor.