W 14 Wiese Hundeauslauffläche (RW4)

Pflegestufe: Mulchwiese

Typ: Stark eutrophierte Fettwiese

Diese Wiese ist gekennzeichnet durch eine hohe Bodenfeuchtigkeit, entsprechend der Lage am Ufer der Alb, sowie einer sehr dichten, kaum zu durchdringenden Vegetation. Der Wiesen-Fuchsschwanz (Alopecurus pratensis) und das Knäuelgras (Dactylis glomerata) dominieren den Pflanzenbestand und lassen nur wenig Platz für blühende Kräuter. Dies liegt sehr wahrscheinlich an der nach der Mahd auf der Fläche verbleibenden Pflanzenbiomasse. Diese wirkt durch die Abdeckung und Abschirmung des Lichts und die Feuchte in Kombination mit dem regelmäßigen Nährstoffeintrag aus Hundekot stark unterdrückend auf Kräuter. Gräser kommen mit hohen Nährstoffkonzentrationen im Oberboden meist besser zurecht und können die Mulchschicht leicht mit ihren Blättern durchdringen. Durch die dichte Vegetation und den entsprechend hohen Raumwiderstand kommen auf diese Fläche auch nur wenige am Boden lebende Insekten- und Spinnenarten vor.